FLL-Schadensfallsammlung für den Garten- und Landschaftsbau: Gesamtausgabe aller Schadensfälle von 2000 bis 2016.

FLL-Schadensfallsammlung für den Garten- und Landschaftsbau: Gesamtausgabe aller Schadensfälle von 2000 bis 2016.

Jetzt kaufen

Gesamtausgabe aller Schadensfälle von 2000 bis 2016
Gebundenes Buch
Ähnlich wie beim Hoch- und Tiefbau gibt es im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau eine Reihe von Schadensfällen, deren gestalterische, technische und wirtschaftliche Folgeerscheinungen unübersehbar sind. Deshalb hat die FLL als Hilfestellung für die Praxis, in enger Kooperation mit dem IRB Verlag der Fraunhofer Gesellschaft, eine Schadensfallsammlung für den Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau herausgegeben. Die Sammlung zeigt typische Schadensfälle der Grünen Branche auf, vereinfacht das Erkennen von Schäden und Schadensursachen und trägt zu deren Vermeidung bei.
Die einzelnen Schadensfälle – von ausgewiesenen oder vereidigten Sachverständigen und anderen Fachleuten verfasst – enthalten eine Beschreibung des Schadens (mit Fotos oder Zeichnungen), die Ursache des Schadens, die Art der Beseitigung / Sanierung sowie einschlägige Literaturangaben.
Eine fachliche Stellungnahme der Autoren zu jedem Fall und weiterführende Informationen runden jedes Beispiel ab. Die FLL hat bereits viele ausgewiesene Experten zur Mitarbeit gewonnen.
Die Schadensfallsammlung wird bisher in Form einer Loseblattsammlung im DIN A 4-Format veröffentlicht und ist in 18 Fachgebiete unterteilt. Sie wird ständig durch die Aufnahme neuer Fälle aktualisiert und erweitert, bislang gibt es vier Ergänzungslieferungen. Im Zuge der 4. Erweiterung (2016) wird die Loseblattsammlung abgelöst und die Schadensfallsammlung wird zukünftig in gebundener Buchform weiter geführt. Für den Übergang werden die aktuellen Fälle der 4. Erweiterung nochmals zusätzlich als Ergänzungslieferung (Loseblattsammlung) angeboten.
Die Schadensfallsammlung richtet sich vor allem an Landschaftsarchitekten, Unternehmen des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus sowie Sachverständige, aber auch an Hochbauarchitekten, Firmen des Hoch-, Tiefbaus, des Erwerbsgartenbaus und Baustofflieferanten, denen sie als fachliche…













Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Marktwertanalyse und Immobilienbewertung mit immoHAL



Den richtigen Preis beim Hausverkauf zu finden ist nicht einfach. Denn der Vergleich in Immobilienportalen birgt viel Unschärfe. Viele Faktoren, wie Ausstattung, Lage und Alter der Immobilie bestimmen den Preis. Ausschlaggebend ist jedoch, was sich am Markt realisieren lässt. Um den richtigen Verkaufspreis zu finden hilft die Markterfahrung eines Immobilienprofis, der regelmäßig den regionalen Immobilienmarkt beobachtet und einschätzen kann welcher Preis sich am Markt erzielen lässt.



source

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis

Ökonom Max Otte: Die Zukunft von Euro, Immobilien, Mieten und Aktien



Der bekannte Ökonom Max Otte spricht hier über die Anlagemöglichkeit von Immobilien und Aktien und teilt seine Prognose mit. Er hält den Euro langfristig für instabil und empfiehlt Kapitalanlagen auf mehrere Anlagemöglichkeiten zu verteilen.

Mehr über den Euro: http://www.manuelhinzen.de/zentralisierung
Mehr über Reichtumsungleichheit und Geldsystem: http://www.manuelhinzen.de/plutonomie

Besucht gleich auch: http://www.manuelhinzen.de für mehr wichtige Informationen über sozioökonomische Probleme in Deutschland und der Welt.

Beachtet beim Daumen hoch oder runter geben bitte, dass ihr damit nicht sagt ob ihr dem Inhalt des Videos zustimmt, sondern ob euch die Veröffentlichung dieses Videos gefällt.

http://www.politikbildung.de bemüht sich um ein breites Meinungsspektrum. Meinungen und Beiträge müssen nicht die Sichtweise von politikbildung.de widerspiegeln. politikbildung.de teilt desweiteren mit, dass bei den hochgeladenen Videos stets nur der Inhalt der Videoauszüge relevant ist und nicht die Personen, welche den Inhalt präsentieren.



source

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg


Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis

Das Ertragswertverfahren und das Discounted Cashflow-Verfahren. Darstellung, Analyse und Vergleich

Das Ertragswertverfahren und das Discounted Cashflow-Verfahren. Darstellung, Analyse und Vergleich

Jetzt kaufen

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL – Unternehmensforschung, Operations Research, Note: 1,3, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Neu-Ulm; früher Fachhochschule Neu-Ulm (Betriebswirtschaft), Veranstaltung: Abschlussarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Das vorrangige Ziel der vorliegenden Arbeit besteht darin, die nach dem IDW Standard S 1 i. d. F. 2008 zur Durchführung von Unternehmensbewertungen anerkannten Ertragswertverfahren und DCF-Verfahren strukturiert und übersichtlich, zugleich aber auch detailliert zu analysieren und in einem Vergleich auf mögliche Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede zu untersuchen. Um einen besseren Einstieg in die ihm folgenden Kapitel zu ermöglichen, widmet sich der zweite Abschnitt der Arbeit den Grundlagen der Unternehmensbewertung. Hierbei werden zunächst ihre Aufgaben, Anlässe und Entwicklungsgeschichte dargestellt, bevor im Anschluss daran die im IDW S 1 festgelegten Bewertungsgrundsätze sowie die zur Unternehmensbewertung existenten Methoden aufgezeigt werden. In den nachkommenden Kapiteln drei und vier werden mit dem Ertragswertverfahren sowie den einzelnen DCF-Verfahren die in der Einführung und Zielsetzung bereits thematisierten Unternehmensbewertungsverfahren in all ihren Einzelheiten eingehend durchleuchtet. Das fünfte Kapitel dient dem Vergleich der beiden Verfahren, bevor die Arbeit abschließend durch eine Schlussbemerkung abgerundet wird. Bei der Durchführung der Bewertung eines Unternehmens kann i. d. R. auf verschiedene Methoden zurückgegriffen werden. Dabei stellt in Deutschland traditionsgemäß das Ertragswertverfahren die am weitesten verbreitete Bewertungsmethode dar. Aufgrund der in jüngerer Vergangenheit zunehmenden Relevanz grenzüberschreitender Unternehmenstransaktionen, sowie der wachsenden Internationalisierung der Kapitalmärkte gewinnen hierzulande jedoch auch die ursprünglich aus der anglo-amerikanischen Bewertungspraxis stammenden und zur Unternehmensbewertung bei Transaktionen sowie…













Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg